logo

acatech – DEUTSCHE AKADEMIE

DER TECHNIKWISSENSCHAFTEN

Geschäftsstelle

Karolinenplatz 4

80333 München

T  +49 (0)89/52 03 09-0
F  +49 (0)89/52 03 09-900
E-Mail: info(at)acatech.de
http://www.acatech.de

acatech organisiert den Innovationsdialog für die Bundesregierung. Hauptansprechpartner für Fragen zu Themen und Struktur des Dialogs ist daher das Bundeskanzleramt bzw. das Presse- und Informationsamt der Bundesregierung.

Technologiefelder und Dienstleistungsinnovationen mit Zukunft: 3. Innovationsdialog mit Bundeskanzlerin Merkel von acatech organisiert

Berlin, 28. Februar 2012

Wie gut ist Deutschland bei aktuellen und zukünftigen Schlüsseltechnologien positioniert? Wie wirkt sich die zunehmende Integration von Gütern und Dienstleistungen auf die Wertschöpfung in Deutschland aus? Diese Fragen standen im Zentrum des 3. Innovationsdialogs, zu dem Bundeskanzlerin Angela Merkel, Forschungsministerin Annette Schavan und Wirtschaftsminister Philipp Rösler am 27. Februar 2012 mit hochrangigen Vertretern aus Wirtschaft und Wissenschaft im Bundeskanzleramt zusammen gekommen sind. acatech hat das Treffen inhaltlich vorbereitet. 

 

Zu Beginn des Treffens kündigte Bundeskanzlerin Merkel an, dass die Bundesregierung die Finanzierung junger innovativer Unternehmen weiter verbessern und mehr Wagniskapital für deutsche Unternehmen mobilisieren werde. Dazu werde die Regierung eine neue Investitionszulage für so genannte Business Angels auflegen. Darüber hinaus werde die Bundesregierung bis zur Sommerpause prüfen, wie noch in der laufenden Legislaturperiode die steuerliche Rahmenbedingungen für Wagniskapital verbessert werden können. Damit griff die Bundeskanzlerin das Thema des letzten Innovationsdialogs auf, bei dem schwerpunktmäßig die Finanzierungsbedingungen innovativer Unternehmensgründungen diskutiert wurden.


Zur Vorbereitung des Themas „Technologiefelder“ hatte die bei acatech angesiedelte Geschäftsstelle des Innovationsdialogs ein aktuelles Stimmungsbild aus Wissenschaft und Wirtschaft mit Blick in die Zukunft erstellt. Dafür wurde im Rahmen von über 60 explorativen Experteninterviews das Netzwerk der Akademie erfolgreich eingebunden. Die Auswertung der Experteninterviews diente als Gesprächsgrundlage des Innovationsdialogs.


In der Sitzung diskutierten die Teilnehmer, welche Technologiefelder und Dienstleistungsinnovationen mit hohem Potenzial für Wertschöpfung identifiziert werden können, von denen in Zukunft ein wichtiger Beitrag zu Wohlstand und Beschäftigung in Deutschland zu erwarten ist.


In den vorbereitenden Interviews wurde überwiegend zum Ausdruck gebracht, dass die Forschungs- und Innovationspolitik in Deutschland grundsätzlich richtig ausgerichtet ist. Die befragten Experten unterstrichen die Bedeutung der in der Hightech-Strategie benannten Herausforderungen (Gesundheit, Ernährung, demographischer Wandel, Mobilität, Klima, Energie und Rohstoffe, Kommunikation und IT-Sicherheit) und Schlüsseltechnologien (Produktionstechnik, Materialwissenschaften, Nanotechnologien, IKT/IT-Systemintegration, Bioökonomie und Biotechnologie, Mikro- und Nanoelektronik, Optik/Photonik). Da die meisten der genannten Herausforderungen zunehmend branchen- und sektorenübergreifende Lösungen verlangen, wurden die von der Bundesregierung initiierten Koordinationsstrukturen wie IT-Gipfel und Nationale Plattform Elektromobilität unterstützt. Auch die Bedeutung des „German Engineering“, die Fähigkeit zur Realisierung und Beherrschung komplexer Systeme sowie die Notwendigkeit der technologischen Offenheit des Innovationssystems in der gesamten Breite betonten die Experten aus Wissenschaft und Wirtschaft.


acatech Geschäftsstelle bereitete Dialog vor
Das Treffen wurde von der bei acatech angesiedelten Geschäftsstelle inhaltlich vorbereitet. Aus dem Steuerkreis hatten Prof. Dr. Peter Gruss (Präsident der Max-Planck-Gesellschaft), Michael Sommer (Vorsitzender des Deutschen Gewerkschaftsbundes) und Dr. Dieter Zetsche (Vorstandsvorsitzender der Daimler AG) die Patenschaft für die Vorbereitung dieses komplexen Themas übernommen. Vorsitzender des Steuerkreises des Innovationsdialogs ist acatech Präsident Prof. Dr. Henning Kagermann.


Die konstituierende Sitzung des Innovationsdialogs fand am 13. September 2010 statt, eine zweite Sitzung gab es am 7. April 2011. Thema des nächsten Innovationsdialogs ist die Stärkung der internationalen Ausrichtung der deutschen Innovationspolitik. Das Thema Technologieaußenpolitik wird dann am Beispiel ausgewählter Länder Asiens erörtert werden.

 

Kontakt Bundesregierung

Presse- und Informationsamt
der Bundesregierung

 

Dorotheenstraße 84
10117 Berlin


T: 030 - 18 272 - 0
F: 030 - 18 10 272 - 0
internetpost@bundesregierung.de

 

 

Koordination

Koordination

Dr. Egle Christoph

Dr.
Christoph Egle

Leiter Geschäftsstelle Innovationsdialog

T: +49 (0)89/52 03 09-13
F: +49 (0)89/52 03 09-900
egle@acatech.de

Pressekontakt acatech

Kontakt zur acatech Kommunikation

 Uhlhaas Christoph

Christoph Uhlhaas

Leiter Kommunikation

T: +49 (0)30/2 06 30 96-42
F: +49 (0)30/2 06 30 96-11
uhlhaas@acatech.de

Mehr Informationen

Kontakt:

acatech – DEUTSCHE AKADEMIE

DER TECHNIKWISSENSCHAFTEN

Geschäftsstelle

Karolinenplatz 4

80333 München

T  +49 (0)89/52 03 09-0
F  +49 (0)89/52 03 09-900
E-Mail: info(at)acatech.de
http://www.acatech.de