AKTUELLES & PRESSE
Koordination

Koordination

Dr. Egle Christoph

Dr.
Christoph Egle

Leiter Geschäftsstelle Innovationsdialog

T: +49 (0)89/52 03 09-13
egle@acatech.de

Pressekontakt acatech

Kontakt zur acatech Kommunikation

 Uhlhaas Christoph

Christoph Uhlhaas

Leiter Kommunikation

T: +49 (0)89/52 03 09-60
F: +49 (0)89/52 03 09-900
uhlhaas@acatech.de

Weitere Informationen

acatech organisiert den Innovationsdialog für die Bundesregierung. Hauptansprechpartner für Fragen zu Themen und Struktur des Dialogs ist daher das Bundeskanzleramt bzw. das Presse- und Informationsamt der Bundesregierung.

acatech stellt Innovationsberatung auf Parlamentarischem Abend vor

Berlin, 26. Oktober 2010

Im Mittelpunkt des ersten Parlamentarischen Abends der acatech Innovationsberatung in den Salons am Potsdamer Platz standen die Gestaltungsmöglichkeiten zukünftiger Innovationspolitik. Vor Vertretern aus Bundestag, Bundesregierung, Wissenschaft und Wirtschaft betonte Thomas Rachel, Parlamentarischer Staatsekretär im Bundesforschungsministerium, die Bedeutung von Forschung und Entwicklung für die Zukunftsfähigkeit Deutschlands. Die Akademie-Präsidenten Reinhard Hüttl und Henning Kagermann hoben auf die Notwendigkeit und Verantwortung einer unabhängigen wissenschaftlichen Politikberatung ab. Henning Kagermann stellte Deutschlands Innovationsfähigkeit ein gutes Zeugnis aus.

 

Parlamentarischer Staatssekretär Thomas Rachel betonte in seinem Impulsvortrag die Bedeutung von Forschung und Entwicklung für die Zukunftsfähigkeit Deutschlands. „Deshalb hat die Bundesregierung mit der Entscheidung, im kommenden Jahr 11,64 Milliarden Euro in Bildung und Forschung zu investieren, eine klare Prioritätensetzung getroffen. Mit dem durch acatech organisierten Innovationsdialog zwischen Bundesregierung, Wirtschaft und Wissenschaft kann die gebündelte Forschungskompetenz Deutschlands in die Entscheidungsfindung der Bundesregierung einfließen.“

Akademie-Präsident Reinhard Hüttl wies in seinem Grußwort auf die vielfältigen Aktivitäten der Akademie hin, die eine solche Beratung möglich machten. Er fügte hinzu, dass daraus eine besondere gesellschaftliche Verantwortung für acatech erwachse: „Es ist unser Anspruch, die Basis für einen sachlich fundierten Austauschs über Wissenschaft und Technologien zu sein – insbesondere dann, wenn diese mit Akzeptanzschwierigkeiten behaftet sind.“

acatech Präsident Henning Kagermann stellte die Notwendigkeit eines faktenbasierten Dialogs heraus, auch über soziale Innovationen und neue Geschäfts- und Arbeitsmodelle. An die Vertreter der Politik gerichtet, sagte Kagermann, dass die Halbwertszeit von Prognosen in Folge der stärker werdenden wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Volatilität abnehme. Die Politik stünde zugleich vor dem Problem, immer häufiger auf Basis unsicheren Wissens langfristig tragfähige Entscheidungen treffen zu müssen. Vor diesem Hintergrund bedürfe es der Verständigung über die geeigneten Instrumente. Als positive Beispiele in jüngster Zeit nannte Henning Kagermann das Modell der Kurzarbeit und die Steigerung der Ausgaben für Forschung und Entwicklung trotz sinkender öffentlicher Einnahmen.


Der acatech Präsident berichtete vom ersten Innovationsdialog, der am 13. September 2010 zum Thema Internationales Benchmark Innovationssysteme im Bundeskanzleramt stattfand. „Das zunächst überraschende Ergebnis ist“, so Henning Kagermann, „ dass Deutschland ungeachtet der oft als durchschnittlich eingestuften Input-Faktoren zu hervorragenden Output-Ergebnissen im Hinblick auf seine Innovationsfähigkeit kommt. Andererseits ist die deutsche Position beim Innovationserfolg gefährdet, wenn im Bereich der Input-Faktoren in Zukunft keine Verbesserungen erzielt werden.“ Henning Kagermann wies in diesem Zusammenhang auf die Themen des nächsten Innovationsdialogs im April 2011 hin, zu denen die Finanzierung von Innovationen sowie Innovationskulturen und die Analyse der deutschen Clusterlandschaft gehören. Zur inhaltlichen Vorbereitung der Treffen des Innovationsdialogs hat die bei acatech angesiedelte Geschäftsstelle eine hochkarätig besetzte Expertengruppe mit Vertretern aus Wissenschaft und Wirtschaft gebildet.

acatech Präsident Reinhard Hüttl erläuterte, dass der Innovationsdialog Bestandteil einer neuen zweigliedrigen Struktur innerhalb der acatech Geschäftsstelle sei. Ergänzend zum Innovationsdialog richte acatech momentan ein Innovationsforum ein, das eine Schnittstelle zu den Themennetzwerken der Akademie sowie zu den deutschen Wissenschaftsorganisationen und externen Beratungsgremien bilden soll.


Impressionen von der Veranstaltung